MALAWI: NASFAM ICT Study

Finanzierung:

BMZ/GIZ: Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit

Consulting:

GIZ: Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit

Projekt

Der Auftrag ist ein Beitrag zum Programm “Green Innovation Centers for the Agriculture and Food Sector” (GIAE) im Rahmen der BMZ-Sonderinitiative “One World, No Hunger”, Länderpaket Malawi. Ziel des Länderpakets Malawi ist es, IKT-Lösungen mit einem Querschnittsansatz in die vom Programm unterstützten Innovationen einzubeziehen. IKT haben das Potenzial, die Programmziele über mehrere Kanäle positiv zu beeinflussen, durch zum Beispiel die Schaffung von Transparenz und Rechenschaftspflicht in landwirtschaftlichen Wertschöpfungsketten mit Hilfe von Mobiltechnologien und cloudbasiertem Datenmanagement.

Im Rahmen des GIAE-Programms arbeitet die GIZ mit der National Smallholder Farmers’ Association (NASFAM) von Malawi zusammen – der größten kleinbäuerlichen Mitgliederorganisation des Landes. Die NASFAM bietet ihren Mitgliedern sowohl kommerzielle Dienstleistungen, einschließlich des Zugangs zu Input- und Outputmärkten, als auch Entwicklungsdienste, wie z.B. Ausbildung und Unterstützung in Bezug auf bewährte landwirtschaftliche Verfahren. NASFAM und GIAE sind daran interessiert, die Möglichkeiten auszuloten, die sich durch eine verstärkte Digitalisierung der internen Datenverwaltungsvorgänge der NASFAM bieten, um wichtige Daten und Transaktionen der Mitglieder zu verfolgen, einschließlich der Registrierung der Kleinbauern, ihrer Mitgliedszahlungen, des Kaufs von Betriebsmitteln und des Getreideverkaufs.

Ziel dieses Auftrags war es, sowohl der NASFAM wie auch dem GIAE einen detaillierten Bericht über mögliche IKT-Lösungen zur Digitalisierung der internen Datenverwaltungsvorgänge der NASFAM-Mitglieder zur Verfügung zu stellen. Dies schließt die Verfolgung von Vorgängen ein wie die Zahlung der Mitgliedsbeiträge, die Gesamtzahl der Mitglieder, der Kauf von Inputs durch die NASFAM, die durch NASFAM erhaltenen Schulungen und die an NASFAM verkauften Getreidemengen. Der daraus resultierende Bericht enthält Details über mögliche IKT-Lösungen, die auf die Bedürfnisse der NASFAM zugeschnitten sind und auf einer Bewertung der Ressourcen und Fähigkeiten der NASFAM basieren. Eine Bewertung von Erfolgen und Misserfolgen ähnlicher Organisationen in ähnlichen Kontexten passt die vier Lösungen an die an der NASFAM gegebene Umgebung an.

 

Date

23. Mai 2020

Category

Ernährungssicherheit, ICT4Ag