Geo Solutions |
0
blog,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-2.3,wpb-js-composer js-comp-ver-4.5.3,vc_responsive
  • Sort Blog:
  • All
  • Allgemein
NigeriaFlood2

Geo-Solutions mit Gauff in Nigeria

Überflutung im Delta des Benué nach Öffnen eines Stausees am Oberlauf

Überflutung im Delta des Benué nach Öffnen eines Stausees am Oberlauf

Im Rahmen der Transformation des Bewässerungssektors in Nigeria wird von der Weltbank ein Projekt zur Verbesserung des Managements der Stauanlagensicherheit finanziert. Das Management von Stauanlagen und deren Sicherheit bedarf eines ausgefeilten Datenmanagements, die Einbeziehung von Sensorik und Remote-Sensing-Technologie. Seit 15 Jahren wirkt Geo-Solutions in Partnerschaft mit dem Büro Kast&Partner auf diesem Sektor in zahlreichen Projekten entlang des Niederrheins, der Lippe und der Elbe. Diese Erfahrungen werden genutzt, um in Nigeria Kompetenzen aufzubauen mit dem Ziel, das Netz der Stauanlagen mittels moderner Informationstechnologie zu überwachen und zu steuern.

 

 

 

SugarCane

Geo-Solutions gewinnt EU-Projekt in Belize

Institutional development of the Sugar Industry Information System (SIMIS)

BELIZE

FWC BENEFICIARIES 2013 – LOT N.1: Rural Development

EuropeAid/132633/C/SER/multi

Start: September 2015

EquipeExcellence

Ralph Elsäßer übergibt Fussballtrikots

Ralph Elsäßer übergibt ausrangierte Fussballtrikots an den Amateur-Fussballverein ‚Equipe Excellence‘ in Ouagadougou. Die Trikotsets wurden von der Allemania Müllheim gespendet. Ralph Elsäßer sorgte für den Transport.

WorkshopMujiMayi2

Workshop in Mbuji Mayi/Dem. Rep. Kongo

Auf einem Workshop zu Sammlung und Umgang mit wasserrelevanten Daten wurden Beamte der Provinz Kasai Oriental in der Nutzung von moderner Technologie ausgebildet. Bedienung von GPS-Geräten wurde in Theorie und Praxis vermittelt. Partizipativ wurde ein für die Provinz gültiger Katalog von relevanten Daten erarbeitet, der als Grundlage für die Entwicklung des nationalen Wasserinformationssystem SINIEAU dient.

Eugène Shamba im Auslandsjournal

Ralph Elsäßer im Auslandsjournal

An der Grabstätte von Thomas Sankara in Ouagadougou/Burkina Faso traf ein Kamerateam des Ersten Deutschen Fernsehens auf eine Delegation verschiedener Nationaler Behörden der Demokratischen Republik Kongo. Im Interview mit Herrn Eugène Shamba und Herrn Elsäßer werden Details des Lebens der Afrikanischen Legende lebendig.

JPO2

Journée des Portes Ouvertes / Kinshasa 2010

Auf den Tagen der Offenen Tür für den Wassersektor der Demokratischen Republik Kongo war Dipl.-Ing. Ralph Elsäßer eingeladen, zum Thema „Nationales Wasserinformationssystem RDC“ einen Vortrag zu halten. Das Land verfügt noch nicht über ein zentrales Informationsportal zum Thema Waser. Die anschließende Podiumsdiskussion spiegelte das Interesse zum Thema wieder.

RE_1prix

Ralph Elsäßer gewinnt den ersten Preis für Innovation auf der AfricaGIS 2007

Bei der Konferenz AfricaGIS 2007 gewinnt Geo-Solutions den ersten Preis für Innovation mit GIS-basierten Planungs- und Evaluierungsinstrumenten zur Berechnung des Wertes für den Zugang zu sauberen Trinkwasser in Burkina Faso. Die ESRI-basierten Tools ermöglichen eine standardisierte und schnelle Berechnung und Verteilung dieses Wertes auf nationaler, regionaler und kommunaler Ebene und versetzen die Behörden in die Lage, den Forderungen der Paris-Deklaration nachzukommen. Dort wird eine transparente Leistungsbewertung bei der Verwendung internationaler Hilfsgelder gefordert. Die Werkzeuge erlauben die Berechnung von 73 verschiedenen Indikatoren und deren landesweite Verteilung.